Sonntag, 20. März 2016

Final Countdown...Osterkaffee mit Beeren-Vanille-Torte


Der November möchte bitte aus dem März abgeholt werden! Da steht Ostern vor der Tür und wir hocken mit Tee und dicken Wollsocken vor dem Fenster und schauen sehnsüchtig nach Draußen. Doch nun läuft der Countdown. Noch eine Woche, bis die Familie oder Freunde einmaschieren und mit süßen Leckerein versorgt werden wollen. Ostern ist einfach die perfekte Ausrede, um mal wieder einen richtigen Kracher auf die Kaffeetafel zu bringen. Und Eiersuche bei gefrorenen Boden? Why not!




Pinterest bietet rund um das Osterglück reichlich Inspirationen, ob nun für frühlingshafte Torten und Kuchen, Deko, Ostereier färben, Basteln... Spätestens bei dieser Wucht an bunten Bildchen wird man in Frühlingsstimmung versetzt. Ich habe dort einen tollen Osterkranz gefunden, an den ich mich nächste Woche gleich mal probieren werde. Etwas passenderes gibt es nicht, um sich die Zeit bis Ostern zu vertreiben und reichlich Ideen zu sammeln.



Im Inneren dieser kleinen Torte verstecken sich drei leckere Vanilleböden mit einem leichten Zitrusgeschmack, selbstgemachtes Beerenkompott und feinste Mascarponecreme. Als wäre das noch nicht genug, bezaubert sie von Außen mit einen himmlisch rosa Anstrich. Ein richtiges Traumtörtchen.



Durch den frischen Geschmack und die feinen Früchtchen, kann man gleich mehrere Portionen verputzen. Wenn das mal kein Pluspunkt ist. Da noch keine Beerensaison ist, könnt ihr für das Kompott auch ganz super Tiefkühlbeeren verwenden. Für die Deko habe ich dennoch Frische verwendet, damit es ein bisschen mehr hermacht.





Hier geht´s also zum Rezept für aller höchstes Kuchenglück, bei dem eure Gäste vor Glück um den Esstisch hüpfen werden.


Beeren-Vanille-Torte

(20 cm Durchmesser)


Zutaten:


Vanilleböden:

250 g Butter (weich)

175 g Zucker

1 TL Vanille-Extrakt 

4 Eier

100 ml Buttermilch

280 g Mehl

3 TL Backpulver

1 Prise Salz

Schale von 1/2 Zitrone


Beerenkompott:

300 g TK-Beeren

1 Spritzer Zitronensaft

1 EL Vanillezucker

50 g Zucker

5 EL Wasser

2 TL Speisestärke


Beeren-Mascarpone-Creme:

200 g Sahne

2 EL Zucker

150 g Butter (weich)

250 g  Mascarpone

Mark von 1 Vanilleschote

Beerenkompott


200 g Beeren nach Wahl für die Deko


Zubereitung:


Ofen auf 180° C vorheizen.

Drei Springformen mit Backpapier auslegen. In einer großen Schüssel Butter, Zucker und Vanille-Extrakt ca. 3 Minuten hell cremig schlagen. Eier einzeln hinzufügen und gut unterrühren. Buttermilch ebenfalls zugeben und verrühren. In einer extra Schüssel das Mehl, Backpulver und Salz vermischen. Die trockenen Zutaten nun zum Rest geben und zusammen mit der Zitronenschale alles zu einer cremigen Masse verarbeiten. Den Teig zwischen den 3 Backformen aufteilen und für 20 Minuten backen. Stäbchenprobe. Die Böden 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, diese dann entfernen und komplett auskühlen lassen.

Tipp: Die Böden einen Tag vorher backen, in Frischhaltefolie einwickeln und über Nacht im Kühlschrank liegen lassen. So habt ihr am nächsten Tag weniger Arbeit und die Böden lassen sich besser mit der Creme ummanteln.


Für das Kompott, die Beeren zusammen mit dem Zitronensaft, Zucker, Vanillezucker und dem Wasser aufkochen lassen. Speisestärke mit etwas Wasser verrühren, hinzugeben und gut verrühren. Das Kompott bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis es etwas eingedickt ist. Vollständig abkühlen lassen.


Für die Creme, die Sahne mit dem Zucker steif schlagen. In einer anderen Schüssel die Butter cremig schlagen. Mascarpone, Mark der Vanilleschote und das Kompott hinzufügen und weiter rühren. Zum Schluss die Sahne unterheben.


Zum Zusammensetzen, auf den ersten Boden großzügig die Creme verteilen. Zweiten Boden auflegen und den Vorgang wiederholen. Dritten Boden auflegen und restliche Creme darauf und rund um die Torte verstreichen. Ich habe sie an den Rändern grob und nur dünn aufgetragen, um diesen Effekt zu erlangen und damit mehr Creme für den Innenteil bleibt. Nach Belieben mit Beeren garnieren und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.




Macht es euch schön!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen