Sonntag, 27. November 2016

Rumkugeln zum Advent: Ein herrlich schokoladiges Rezept



Es ist soweit! Die ganz große Weihnachtsliebe darf nun wieder in vollen Zügen zelebriert werden. Die schönsten Lichter in den Fenstern, Last Christmas als Dauerschleife im Radio und dieses ganz besondere Gefühl, was dir nur die Vorweihnachtszeit bescheren kann. Auch der Weihnachtsbäckerei steht nun offiziell nichts mehr im Wege. Der Duft der weihnachtlichen Gewürze, der hoffentlich in allen Ecken des heimischen Wohnzimmers kleben bleibt und dir jede Sekunde im feinen Näschen hängt. Die Schüsseln werden parat gestellt und es wird wieder gewerkelt und probiert was das Zeug hält. Bist du auch bereit dich auf das schönste aller Feste einzustimmen? Ich persönlich gehöre ja zur Spezies, die Weihnachten ganzjährig genießen könnten. Deswegen freue ich mich bereits im Oktober über die ersten Lebkuchen in den Regalen und könnte kreischen vor Freude, wenn sich die ersten weihnachtlichen Rezeptchen in den Zeitschriften finden. 



 

Nach kiloweisen Verkostungen habe ich nun das ultimative Rezeptchen für die weihnachlichsten Rumkugeln für dich. Also schnapp dir den größten Kakao, den du kriegen kannst und ab mit dir und den Rumkügelchen aufs heimelige Sofa. 

 

 

Rumkugeln

(ca. 16 Stück)


Zutaten:


400 g Herrenkuchen

50 g Zartbitterschokolade

6 EL Rum

3 EL Aprikosenmarmelade

Schokostreusel

 

Zubereitung:

 

Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Den Kuchen in einer Schüssel zerbröseln. Schokolade und Rum zu den Kuchenbröseln geben und gut vermengen. Mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Aus dem Teig ungefähr walnussgroße Kugeln formen. Die Marmelade in einem Topf bei niedriger Temperatur zergehen lassen. Wenn sie flüssig ist, die Rumkugeln damit dünn bestreichen. Anschließend in den Schokostreuseln wälzen. Rumkugeln über Nacht im Kühlschrank aufbewahren, dort entfalten sie richtig ihr Aroma.



Happy 1. Advent mit fröhlicher Keksknabberei und allem drum und dran!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen