8. Januar 2017

Rezept für Lieblings-Zitronencreme mit bestem Topping seit es Zitrönchen gibt {Reklame}


Was war das für ein Jahresabschluss. Nichts zu tun außer essen, feiern, Faultier sein. Danach bestand mein Körper zu 100% aus kiloweise Schokolade. Da muss dringenst gegen gearbeitet werden. Frisch und gesund steht auf dem Speiseplan. Mit feinen Zitrönchen, die beste Zutat für ein wenig Frühlingsgefühle bei den eisigen Temperaturen. Eine fluffige Creme, die nach Sonne schmeckt. Ein wahr gewordener Zitronentraum sozusagen.

 

Schlechtes Gewissen? Bei dieser Köstlichkeit Fehlanzeige. Besonders wenn sich dazu noch ein anderer Hauptakteur gesellt. Trommelwirbel: Die Zitronenkugel von Dollop - Fresh Food Fast. Ihr wunderbar fruchtiges Aroma und himmlischer Duft machen es einem wirklich schwer sie nicht direkt in die Mundluke zu schieben. Cashewnüsse, Datteln, Vanille und Zitrone werden von einer Schicht Kokosraspel umhüllt. Genau nach meinem Geschmack. Nicht nur für vegan, Paleo oder gluten- und laktosefreie Ernährung geeignet, sondern für jeden Foodie der Lust auf einen gesunden Leckerbissen hat.

 

Superfood kann schon beeindrucken. Muss aber nicht. Ich habe wirklich lange probieren und testen müssen, um die Sachen zu finden, die mir wirklich schmecken. Umso begeisterter war ich nach dem ersten Bissen. Denn auch die Zitronenkugeln kommen ohne Zucker, Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe aus. Aber was soll ich sagen, schmecken tun die. So frisch und jedes Kügelchen ein Einzelstück. Ziemlich lecker für so einen kleinen Kerl. Ziehe nun die dauerhafte Nutzung von Zitronenkugeln in Erwägung.





Zitronencreme

(für 4 Gläser)


Zutaten:


4 Blatt Gelantine

4 Eier

4 EL Zucker

2 kleine Zitronen (Abrieb und Saft)

100 ml Naturjoghurt

100 ml Sahne

Zitronenkugeln (hier)

Zitronenmelisse (zum Garnieren)

 

Zubereitung:

 

Gelantine in kaltem Wasser einweichen. Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen und kalt stellen. Eigelb zusammen mit dem Zucker aufschlagen. Zitronensaft- und abrieb dazugeben und gut verrühren. Die tropfnasse Gelantine in einem Topf auflösen und 2 EL der Zitronenmasse hinzufügen. Gelantine-Mix vollständig zurück zur Zitronenmasse geben und verrühren. Den Naturjoghurt unterrühren. Sahne steif schlagen. Sobald die Zitronenmasse zu gelieren beginnt, die Sahne und anschließend das Eiweiß unterheben. Für 4 Stunden in den Kühlschrank geben. Vor dem Servieren mit Zitronenkugeln und Zitronenmelisse garnieren.



 

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Dollop - Fresh Food Fast entstanden. Meine Meinung und alle Gedanken in diesem Beitrag sind zu 100% meine eigenen.

 

Mach es dir schön, es ist Sonntag!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen