Sonntag, 14. Mai 2017

Mein liebstes Rezept für ruck zuck Blaubeer-Vanille Muffins!


Das Leben eines Foodbloggers. Wo früher noch Geld für Klamotten ausgegeben wurde, wird nun in allerhand Backutensilien investiert. Neuer Klimbim in Vorratsanschaffung. Mit tonnenweise Geschirr wird in Dekoläden geliebäugelt und in jedem Buchladen in den schönsten Backbüchern gestöbert. Die natürlich alle im heimischen Bücherregal landen, um darin an grauen Tagen mit einer Tasse Tee in der Hand zu lesen. Von den zahlreichen Online-Shops mit ihren Angeboten an Tortenständern, Cupcakeförmchen und Geschirrtüchern will ich gar nicht erst anfangen. Da wird das Bloggerherzchen schwach.


Die Folge davon sind Schränke, die vor lauter Materialien aus allen Nähten platzen und übermäßig große Fotohintergründe, die in mühevoller Arbeit unter dem Bettchen platziert werden. Natürlich alles selbst gebastelt. Aber so ist das, wenn die Augen beim Anblick von Backformen und Stoffteilen immer größer werden und das Köpfchen sofort die schönste Kulisse gestaltet, die damit ausgestattet werden kann. Materialsammelsüchtig hoch drei. So auch bei diesem wildgewordenen Muffintraum. Ultimativ fluffig und saftig kommen sie daher geflogen und sind in null-komma-nix zubereitet. Kompliziert? Kenn ich nicht. Da nutzen wir die freie Zeit doch lieber, um die ersten warmen Sonnenstrahlen zu genießen. Bist du dabei? Dann auf schnellsten Wege zum Rezept mit dir!

 




Blaubeer-Vanille Muffins

(für 12 Stück)


Zutaten:


220 g Mehl

1 EL Backpulver

1 Prise Salz

100 g Butter

170 g Zucker + 2 EL

1 TL Vanillezucker

Mark von 1/2 Vanilleschote

2 Eier
70 ml Naturjoghurt

80 ml Milch

100 g Blaubeeren

 

Zubereitung:


Ofen auf 180° C vorheizen. Ein Muffinblech mit Förmchen ausstatten.

Mehl, Backpulver und Salz mischen. Beiseite stellen. In einer zweiten großen Schüssel Butter, 170 g Zucker, Vanillezucker und Mark der Vanilleschote vermengen. Die Eier einzeln hinzufügen und gut verrühren. Nun die Mehlmischung abwechselnd mit dem Naturjoghurt und der Milch hinzufügen und vermengen. Die Blaubeeren anschließend vorsichtig unterheben, dabei eine handvoll übrig lassen. Den fertigen Teig auf 12 Muffinmulden verteilen, mit den übrigen Blaubeeren belegen und ein wenig Zucker bestreuen. Für ca. 20-25 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Muffins am besten warm genießen, dann schmecken sie besonders gut.






  Einen bezaubernden und leckeren Sonntag, besonders für alle Muttis!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen