Montag, 18. Dezember 2017

Salted Peanut Butter Bars mit Spekulatius und meine ganz persönliche Traumschokolade {Werbung}


Einer meiner unangefochtenen Lieblingsfilme zur Weihnachtszeit ist Charlie und die Schokoladenfabrik. 115 Minuten voll mit Schokoladenwasserfällen, Booten aus Zuckerglas und Erdbeer-Wunder-Weichcreme-Schaumküssen, die dich zum schmelzen bringen. Das ganze Schokoladenglück vor einer herrlich weihnachtlichen Kulisse. Wer träumt bitte nicht davon à la Willy Wonka in einer zauberhaften Schokoladenfabrik zu hausen und täglich die süßesten Sachen zu schnabulieren? Fällt mir niemand ein. Und dir sicher auch nicht. Wie Charlie, als er sein goldenes Ticket entdeckte, fühlte ich mich als Chocri fragte, ob ich nicht Lust hätte meine eigene Schokoladentafel zu kreieren. Als Tüpfelchen auf dem i sollte diese im Rahmen der Kampagne "Blog-Schokolade" produziert werden und im Online Shop erhältlich sein. Bäääm. Da war ich hin und weg! Zumal dies für mich eine wahre Herzensangelegenheit ist. Wer mich kennt weiß, dass ich schon seit vielen Jährchen größter Chocri Fan bin. Jedes Weihnachten flatterte ein großes Paket mit den schönsten Schokoladen ins Hause Sahnewölkchen. Tafeln vollgepackt mit Spekulatius, einem großen Vanillekipferl oder mit Apfelstrudelgeschmack. So wurde das Schokoladenglück jedes Jahr aufs neue zelebriert. 

 

Heute darf ich dir meinen persönlichen Schokoladenkracher vorstellen. Natürlich auch in weihnachtlichem Look, damit du deine Adventszeit in vollem Maße genießen kannst. Es erwartet dich eine feine Kombination aus gebrannten Mandeln, Karamell-Stückchen, Honig-Nuss Müsli und Fleur de Sel. Für ein ganz besonders festlichen Touch durfte noch ein Hauch Echtgold-Pulver obendrauf. Bereits beim ersten Bissen wirst du gedanklich zu den schönsten Weihnachtsmärkten wandern und einen Weihnachtsabend voll Lichterglanz im Sinn haben. Passend dazu hab ich dir eine Leckerei mitgebracht, die definitiv deinen Adventstisch zieren sollte. Verdammt lecker. Und ebenso ungesund. Da machen wir uns nichts vor. Doch wer zur Weihnachtszeit noch auf die Figur achtet ist selber schuld. Diätet wird später. Wenn knuspriger Spekulatius mit Erdnussbutter knutscht, dann braucht es nicht viele Worte. Also schnapp dir einen wärmenden Kakao, dazu ein paar Peanut Butter Bars und mach es dir auf der heimischen Couch gemütlich. Vielleicht schaust du auch direkt einmal bei Chocri vorbei und sicherst dir eine meiner Schokoladentafeln. Es würde mich riesig freuen den "himmlischen Sternenzauber" auch bei dir entdecken zu können. Falls du noch ein bisschen mehr über mich und die feine Schokolade erfahren möchtest, dann schau dir doch direkt einmal das Interview an, welches ich mit Chocri führen durfte.





Salted Peanut Butter Bars mit Spekulatius

(24 x 24 cm)



Zutaten:


220 g Butter

250 g Erdnussbutter

180 g Spekulatius

240 g Puderzucker

200 g Zartbitterschokolade

1 EL Meersalz



Zubereitung:


Eine flache Auflaufform mit Backpapier auslegen und an den Seiten überstehen lassen. Butter und Erdnusscreme in einen Topf geben und unter Rühren schmelzen. Spekulatius fein zerbröseln und zusammen mit dem Puderzucker unter die Buttermasse ziehen. In die Form streichen. Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen, darübergießen und glatt streichen. Mit Salzflocken bestreuen und ca. eine Stunde im Kühlschrank aushärten lassen. Mithilfe des Papiers aus der Form heben und in kleine Stücke schneiden.




// Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Chocri entstanden.

 

Ich wünsch dir eine besinnliche Weihnachtszeit mit Bergen von Schokolade!

Liebst, Jasmin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen