Freitag, 5. August 2022

Rezept für ofenwarmes Blaubeer-Bourbon Blätterteig Dessert! Himmlisch




Ein paar Tage zuvor noch in Schweden gewesen und den ganzen Sonntagmorgen im Wald verbracht, um wilde Blaubeeren zu pflücken. Ohh und was haben wir gepflückt. Die Blaubeersträucher waren mitte Juli bereits üppig gefüllt. Mit ihrem süßen & blumigen Aroma kaum zu übertreffen! Perfekt für viele viele Blaubeerpancake Frühstücke im Urlaub. Da wurde auch der ein oder andere Insektenpieks gern in Kauf genommen.
 
Auf den Geschmack der feinen Blaubeerchen musste ich zu Hause allerdings nicht verzichten. Denn auch im heimischen Gärtchen sprießen sie seit ein paar Tage nur so umher. Bereits beim Pflücken hatte ich die Idee von ofenwarmen Blaubeeren im Köpfchen. Doch diesmal nicht als Crumble, sondern Pandowdy. Eine Art Pie, nur ohne Teigboden. Himmlisch! Und für mich ein richtiges Highlight in Sachen Comfort-Food. 

So wurde nach dem Blaubeersammeln direkt der Ofen angeschmissen und das oberköstliche Dessert zusammengerührt. Das geht rucki-zucki, denn bis auf ein Händchen voll Zutaten kommt da wirklich nicht viel rein. Während durch die geöffneten Fenster die erste kühle Gewitterluft hereinzog, strömte durch die Küche der köstliche Duft von blubbernden Blaubeerchen. So so lecker, das wird es jetzt wohl einmal wöchentlich geben müssen.







Blaubeer Bourbon Pandowdy



Zutaten: 


500 g Blaubeeren 

2 EL Stärke 

Saft und Abrieb von 1/2 Bio-Zitrone 

2 EL Honig 

2 EL Bourbon 

2 TL Vanille 

1 Prise Salz

1 Pck. Blätterteig 

1 Ei (verquirlt) 

1 Prise brauner Zucker (zum bestreuen) 

Vanilleeis



Zubereitung:


Den Ofen auf 180° C vorheizen. Die Blaubeeren mit der Stärke, Zitronensaft - und Abrieb, Honig, Bourbon, Vanille und Salz verrühren. Die Blaubeermischung auf 5-6 ofenfeste Förmchen verteilen. 

Aus dem Blätterteig Sterne ausstechen und auf den Blaubeeren verteilen. Die Sterne mit dem verquirlten Ei bepinseln. Mit etwas braunen Zucker bestreuen. Im Ofen für 30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, Vanilleeis dazugeben und ofenwarm genießen.




Mach es dir schön!
Liebst, Jasmin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.