Sonntag, 12. Januar 2020

Double Chocolate Muffins mit flüssigem Nougatkern - ein Grundrezept für Schokoladenmuffins



Obwohl es den Meisten von euch im Januar nach gesunden Rezepten lüstet, duftet meine Küche bereits seit Tagen nach Schokolade. Denn irgendwo muss die ganze Weihnachtsschoki ja hin, nicht wahr? Deswegen gibt es heute für dich einen echten Klassiker, den ich dir auf meinen Instagram-Bildchen schon so oft gezeigt habe. Mein Grundrezept für die saftigsten und zugleich fluffigsten Schokoladenmuffins überhaupt. Ein Rezept, für das du womöglich alle Zutaten zu Hause hast. Die sind in null-komma-nix zusammengerührt und meine ganz persönlichen Herzensbrecher für graue Wintertage. Also leg die feine Schürze um, schnapp dir deine restliche Weihnachtsschokolade und ran an die Rührschüssel. 


Falls du trotzdem Bock auf was Gesundes hast, dann schau einfach bei meinem Beitrag von letzter Woche rein. Da gab es umwerfendes Zimtporridge mit karamellisierten Äpfeln und Bananen. Ansonsten kannst du auch bis nächste Sonntag warten. Ich sag nur schokoladige Kindheitserinnerungen in gesunder Variante. Ich steh drauf!







Double Chocolate Muffins mit flüssigem Nougatkern

(für ca. 15 Stück)


Zutaten:


300 g Mehl

80 g Backkakao

1 TL Backpulver

1/2 TL Natron

1 Prise Salz

250 g Zucker

100 g Butter (zimmerwarm)

2 große Eier

260 ml Buttermilch

150 g Zartbitterschokolade + 25 g extra

15 Nougatstücke



Zubereitung:


Ofen auf 180° C vorheizen. Eine Muffinform mit Papierförmchen ausstatten. 150 g Schokolade über einem Wasserbad zum Schmelzen bringen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Das Mehl zusammen mit dem Kakao, Backpulver, Natron und Salz in einer Schüssel mischen und beiseite stellen. Die Butter mit dem Zucker für mehrere Minuten cremig rühren. Die Eier nacheinander zugeben und ebenfalls unterrühren. Die Buttermilch abwechselnd mit der Mehlmischung zum Buttergemisch geben und zu einer homogenen Masse verrühren. Die geschmolzene Schokolade zugeben und untermengen. Den Teig bis zur Hälfte in die Förmchen füllen. Jeweils ein Nougatstück hineindrücken und mit dem übrigen Teig bedecken. Die restliche Schokolade grob hacken und auf den Teig streuen. Im Ofen für 18-20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.




Hab den leckersten Tag!

Liebst, Jasmin

Sonntag, 5. Januar 2020

Ins neue Jahr mit einem Rezept für Zimtporridge mit karamellisierten Äpfeln und Bananen



2020. Irgendwie verrückt oder? 12 neue  Kapitel, die sich auftun. Für mich hat der Jahreswechsel immer etwas besonderes. Ich nutze die Zeit gern zum reflektieren und um ein wenig über das neue Jahr nachzudenken. Nicht in Form von Vorsätzen, die nicht langfristig haltbar sind. Stattdessen schreibe ich meine Wünsche und Vorhaben auf. Dinge und Veränderungen, die ich selbst in der Hand habe. Zu Beginn eines neuen Jahres fällt mir das zumindest gedanklich einfach leichter.

 

Ich mag zum Beispiel zukünftig mehr fleischlos essen. Einfach weil ich gemerkt habe, dass ich immer mehr darauf verzichten kann und gleichzeitig etwas Gutes tue. Ich habe super schöne Kochbücher, mit gesundem Wohlfühlessen, was mir so gut schmeckt. Eines der Bücher hatte ich dir hier schon einmal gezeigt. Daraus möchte ich demnächst viel probieren und kochen. Ganz besonders freue ich mich auch wieder aufs Reisen. Ich möchte dem Liebsten London zeigen, wandern gehen in Österreich und Weihnachten in New York verbringen. Dann mag ich wieder mehr spazieren gehen, die Natur genießen und mehr lesen. Das habe ich in letzter Zeit ziemlich vernachlässigt, zu viel Zeit vor dem Laptop verbracht und mich in die Arbeit gestürzt. Auch das ist ein Ziel für dieses Jahr: eine bessere work-life-balance. Und ein Stück meiner Ungeduld hinter mir lassen. Dingen mehr Zeit geben, nicht alles auf den Punkt genau planen. Zuletzt möchte ich mir nicht mehr über alles Gedanken machen, nicht zu sehr in der Zukunft leben. Also schauen wir, was dieses Jahr bringen mag. Hast du Wünsche für 2020?


Nun aber zurück zum Wohlfühlessen. Ich habe heut das perfekte Frühstück für eisige Januartage. Wunderbar wärmend und gleichzeitig so lecker, dass du quasi nichts anderes mehr essen magst. Die Rede ist von herrlich duftenden Zimtporridge mit karamellisierten Äpfeln und Bananen. Ich liebe Porridge immer schon sehr. Gibt´s bei mir eigentlich hauptsächlich zum Frühstück. In jeder erdenklichen Form. So, heute also: Das nächste Porridgerezept.






Zimtporridge mit karamellisierten Äpfeln und Bananen




Zutaten:


50 g Haferflocken

250 ml Milch

1 TL Zimt

1 Prise Kardamom

2 TL Honig

1 Banane

1/2 Apfel

Nüsse und Schokolade zum dekorieren

1 El Karamellcreme



Zubereitung:


Die Haferflocken zusammen mit der Milch, dem Zimt, Kardamom und 1 TL des Honigs in einen Topf geben und kurz verrühren. Die Mischung zum kochen bringen , dabei immer wieder umrühren. Die Hitze reduzieren und alles für 5-6 Minuten köcheln lassen. Währenddessen die Banane schälen und halbieren und mittig durchschneiden. Den Apfel in Stücke schneiden. Die Banane zusammen mit den Apfelstücken in eine Pfanne geben und mit 1 TL Honig karamellisieren. Das Porridge in eine Schüssel füllen und mit dem Obst, Nüssem, Schokolade und Karamellcreme belegen.





Lass es dir gut gehen dieses Jahr!

Liebst, Jasmin

Samstag, 28. Dezember 2019

Mein vierter Bloggeburtstag mit fruchtigem Kokos-Mandel Törtchen und feinen Geschenken. Das wird eine Sause! {Anzeige}



Weißt du schon was es bei dir Silvester geben wird? Eher leichtes Fingerfood oder doch ein großes Menü für die vielen Gäste? Zum Jahresabschluss darf es bei mir gern ein bisschen pompöser sein. So richtig schön festlich, mit viel Glitzer und tamtam. Da verrate ich dir zum großen Finale meines Bloggerjahres 2019 direkt das Rezept für meine diesjährige Silvestertorte. Ein Törtchen, dass mächtig was hermacht und besser nicht schmecken könnte. Super saftiges Kokos-Mandel Törtchen mit Mangopüree, weißer Schokoladencreme und Raffaello-Crunch. Einfach himmlisch!

 

Das obersaftige Törtchen ist allerdings nicht das Einzige, was ich heute für dich habe. Den pünktlich zum Jahreswechsel steht mein vierter Bloggeburtstag an. Vier Jahre Sahnewölkchen. Vier Jahre Kuchen, Kekse und Kleingebäck. Aus diesem Grund möchte ich auch dieses Jahr wieder Danke sagen. Danke für die vielen Herzen und lieben Worte. Fürs Nachbacken und Unterstützen. Auch dieses Bloggerjahr war wieder so verrückt für mich. Zusammen mit den Rezepten anderer Blogger erschienen einige meiner gesünderen Rezepte in einem E-Book, ich war zusammen mit den liebsten Bloggermädels im BakeCamp von backen.de in Köln und anschließend bei einem wunderschönen Event von Viba in Dresden. So viele schöne Gespräche in diesem Jahr und inspirierender Austausch. Dazu durfte ich auch in diesem Jahr wieder tolle Kooperationen umsetzen, mit Partnern, mit denen die Arbeit einfach so viel Spaß macht. 


Als ganz besonderes Dankeschön habe ich heute vier knüllermäßige Gewinne für dich:

 

eine Teekanne von Bredemeijer im Wert von über 100 €

ein voll gepacktes Pakt von Viba mit feinsten Nougatspezialitäten

die Schmuddelwetter-Box von BecksCocoa für die grauen Januartage

die Probierbox von Reishunger mit den tollsten Reiskreationen


 

 


 

All diese Produkte kenne ich nicht erst seit gestern. Es sind so kleine Herzenssachen, mit denen ich ganz viel verbinde. Eine der Teekannen schmückt bereits seit zwei Jahren meinen Schrank und ich bin so hin und weg von der Qualität und der Aufmachung. Sie erinnert mich immer ein wenig an eine Teeparty bei Alice im Wunderland. Auch den Kakao von BecksCocoa nutze ich schon so so lang, gerade an kalten Winter- oder Herbsttagen gibt es einfach nichts besseres. Doch auch zum Backen oder in meinen Shakes verwende ich die feinen Sorten oft. Zum Nougat von Viba brauche ich nicht viel sagen. Der landet schon seit meiner Kindheit auf den Weihnachtstellern und in diesem Jahr durfte ich mich quasi einmal durchs Sortiment naschen. Den Reis von Reishunger habe ich im letzten Jahr so richtig lieben gelernt. Wer mich kennt, der weiß, dass Milchreis mein absolutes Lieblingsessen ist. Und dann haben die auch noch so irrsinnig leckeren und das passende Milchreisgewürz dazu. Knaller!


Wie du gewinnen kannst, erfährst du weiter unten. Jetzt gibt es erstmal das Törtchenrezept.

 



Fruchtiges Kokos-Mandeltörtchen mit weißer Schokoladencreme

(20 cm Durchmesser)


Zutaten:


Böden:

250 g Mehl

1 1/2 TL Backpulver

1 TL Natron

60 g gemahlene Mandeln

50 g Kokosflocken

1 Prise Salz

200 g Zucker 

1 Pck. Vanillezucker

200 g Butter (weich)

4 Eier

150 ml Milch

2 EL Kokoslikör


Creme:

300 g weiße Schokolade

100 ml Sahne + 250 ml extra

700 g Mascarpone

80 g Puderzucker

6 EL Kokoslikör

8 Raffaello


Püree:

2 reife Mangos

4 Blatt Gelantine


Ganache und Deko:

100 g weiße Schokolade

Mangostreifen

Raffaello

gehackte Mandeln

 


Zubereitung:


Ofen auf 180° C vorheizen. 2 Backformen mit Backpapier ausstatten und die Ränder mit Butter einstreichen und mit Mehl ausstreuen. Mehl, Backpulver, Natron, Mandeln, Kokosflocken und Salz in einer Schüssel vermischen und beiseite stellen. Zucker, Vanillezucker und Butter in einer separaten Schüssel für mehrere Minuten schaumig schlagen. Eier einzeln zugeben und alles zu einer cremigen Masse verrühren. Milch und Kokoslikör mischen. Die Mehlmischung abwechselnd mit dem Milchgemisch zugeben und gut unterrühren. Teig auf die 2 Springformen verteilen und ca. 30-35 Minuten im Ofen backen. Stäbchenprobe machen. Komplett auskühlen lassen.


Für die Creme, die weiße Schokolade in Stücke brechen und in 100 ml Sahne erwärmen und schmelzen. Gut umrühren und für 3 Stunden im Kühlschrank auskühlen lassen. Anschließend aus dem Kühlschrank nehmen, in eine große Schüssel geben und kurz aufschlagen. Nach und nach die Mascarpone, sowie den gesiebten Puderzucker und den Kokoslikör zugeben und gut unterrühren. 250 ml Sahne aufschlagen und ebenfalls unter die Creme heben. Etwas von der Masse wegnehmen und für die Tupfen zur Deko beiseite stellen. 

 

Um das Püree herzustellen, 1 1/2 Mangos schälen, klein schneiden und gründlich pürieren. Die restliche Mango zum Garnieren der Torte zurücklegen. Gelantine für ca. 6 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Leicht ausdrücken und in einem Topf bei geringer Hitze zum schmelzen bringen. 2-3 EL des Mangopürees zur flüssigen Gelantine geben und verrühren. Anschließend die Mischung unter das restliche Püree rühren. 


Die abgekühlten Böden einmal mittig durchschneiden. Ersten Boden auf eine Tortenplatte auflegen und einen Tortenring herum legen. Einen Teil der Creme auf den ersten Boden streichen. Den zweiten Boden auflegen und das Mangopüree einfüllen. Die Torte für 1 Stunde in den Kühlschrank geben, damit das Mangopüree fest wird. Nach der Kühlzeit den dritten Boden auf das Püree legen und diesen mit einem Teil der Creme bestreichen. Vierten Boden auflegen. Die Torte für eine weitere Stunde in den Kühlschrank geben. Danach den Tortenring entfernen und die Torte komplett mit der übrigen Creme ummanteln. Für eine weitere Stunde im Kühlschrank aufbewahren. 

 

Zuletzt 100 g weiße Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Über die Torte gießen und an den Seiten herunterlaufen lassen. Mit Raffaello, Mango und gehackten Mandeln garnieren und genießen.



 

Teilnahme- und Datenschutzbestimmungen:


Was du tun musst, um in den Lostopf zu hüpfen? Hinterlass einfach einen Kommentar unter diesen Beitrag und verrate mir, wie du deinen Silvesterabend verbringst. Für ein extra Los kannst du auch den passenden Instagrambeitrag kommentieren.

 

Vergiss nicht Namen und E-Mail Adresse dazulassen, damit ich die Gewinner später kontaktieren kann. Oder schicke mir einfach eine Mail mit deinen Daten an sahne-woelkchen@web.de

 

- Das Gewinnspiel endet am 31.12.2019 um 23:59 Uhr.

- Du musst mindestens 18 Jahre alt sein.

- Die Verlosung ist für Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der 

  Schweiz möglich.

- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

- Sollten sich die Gewinner nicht im Laufe einer Woche melden, wird der

  Gewinn erneut vergeben.

 

  * Nachtrag: Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen haben:


Maria K. - Teekanne von Bredemeijer

Anne G. - Schmuddelwetterbox von BecksCocoa

Brigitte H. - Probierbox von Reishunger

Gerda P. - Nougatpaket von Viba

 

Ich wünsche dir den tollsten Jahresabschluss überhaupt. Mit viel Glitzer, netter Gesellschaft und dem besten Essen! Wir hören uns im nächsten Jahr.

Liebst, Jasmin