Sonntag, 26. Februar 2017

Rezept für frühlingshaften Kaiserschmarrn mit Mandelsplitter und Beeren

 

 

Kaiserschmarrn ist für mich ja so eine kleine Kindheitserinnerung. An kalten Wintertagen mit Preiselbeersoße, Zimt und weißer Schokolade. Frisch von Mama zubereitet. Kiloweise Verkostungen. Ein Glück das er so schnell aus der Pfanne hüpft, denn mit der kindlichen Geduld war es nicht weit. Und dann gab es kein halten mehr. 3,2,1 - Action. Innerhalb weniger Minuten verschwanden ein bis drei Teller locker in meinem Mund. Das ist nun schon etliche Jahre her. Heute backe ich meinen Kaiserschmarrn selbst und kann damit immernoch im Eiltempo meinen Magen füllen. Never ending lovestory.

 

Da ich mich seit einer Woche strikt gegen den Winter stelle, musste eine frühlingshaftere Variante her. Was soll das auch mit diesem kalten Nass und den ganzen Frostbeulen. Ich will Wärme, frische Blümchen, Sonnenschein. Die Vorhersage der patenten Wetterfee macht zumindest ein wenig Hoffnung auf baldigen Frühlingsanfang. Diesen zauber ich dir mit dieser Kracherversion meines Kaiserschmarrns heut schon auf den Teller. Vorgezogene Frühlingsversion 2.0 sozusagen. Na wie hört sich das an? Aus Preiselbeeren werden frische Beeren, die Schokolade verwandelt sich in Mandelsplitter und statt Zimt gibt es frischen Zitronenabrieb. Die Mischung machts.   

 

Klingt nach einem gelungenen Übergang von Winter zu Frühling? Isses auch. Hier nimm dir ein Tellerchen. Und nun rate ich dir den feinen Kaiserschmarrn ganz schnell zu verzehren. Ohne Aufwand. Ohne Zwischenstopp.

 





Kaiserschmarrn mit Mandelsplitter und Beeren

(für 3 Portionen)



Zutaten:


2 EL Butter (zum braten)

3 Eier

40 g Zucker

150 ml Milch

120 g Mehl

1 Prise Salz

1 TL Zitronenabrieb

1 EL Puderzucker

 

Außerdem:

50 g Mandelstifte

versch. Beeren 

Puderzucker


Zubereitung:


Mandelstifte in einer fettfreien Pfanne anrösten.

Eier trennen. Eiweiß steif schlagen und dabei den Zucker einrieseln lassen. Eigelbe, Milch, Mehl, Salz und Zitronenabrieb mit dem Handrührgerät verrühren. Die Hälfte des Eiweiß untermengen. Rest Eiweiß zügig unterheben. 

 

Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Anschließend den Teig hinein geben und für 1-2 Minuten backen, bzw. bis sich der Teig vom Pfannenrand löst und sich an der Oberfläche Blasen bilden. Den Pfannkuchen umdrehen und für ein paar Sekunden weiter braten. Die Mitte sollte noch feucht sein. In grobe Stücke zerteilen und 1 EL Puderzucker darüber sieben. Solange braten, bis der Kaiserschmarrn gar ist. Geröstete Mandelsplitter und Beeren dazugeben. Nach Belieben mit Puderzucker bestreuen.

 

 

Mach es dir schön und schnapp dir den wundervollsten Sonntag!

 

Kommentare:

  1. Tolle Idee, einen Winter-Klassiker frühlingsmäßig aufzupeppen! (Kaiserschmarrn gibt's bei mir aber auch gerne mal im Sommer, ich könnte mich reinlegen!)

    Auf meinem Blog gibt's passend zu deinem Frühlingsrezept heute eine DIY-/Deko-Idee für den Frühling, kann das Schmuddelwetter auch nicht mehr sehen. :D

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebsten Dank Ina :). Es wird wirklich Zeit, dass endlich Frühling wird. Da schau ich gleich mal auf deinem Blog vorbei. Bin schon gespannt was du gezaubert hast, ich kann wirklich jede Frühlingsmotivation gebrauchen :D.

      Liebe Grüße

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.